Liebe deutsche Autoindustrie…

habt keine Angst. Zwei Dinge sind gewiss:

Ab Ostern ist dem deutschen Michel die Klimadiskussion wieder über. Und die Mehrwertsteuererhöhung ist auch vergessen. Drum kaufet er sich erneut ein Mobil aus heimischer Produktion, mit mehr Platz, mehr Leistung und mehr Prestige, auf das ihm die einsamen Fahrten nicht deprimieren. Die tollen Pläne so manch pfiffiger Ing. interessieren ihn dann leider nicht mehr, und die „quasi-flexiblen“ Reaktionen von Heute ebensowenig. Denn das Mobil ist dem Michel der Liebling, Sein Auto komme:

Auto unser auf der Strasse,

gesichert sei dein Freiraum,

deine Zeit komme,

dein Sprit fliesse, wie gestern so auch morgen.

Unseren Fahrspass gib uns heute,

Und vergib uns die Diskussionen, wie auch wir vergessen die Klimaprobleme.

Und führe uns nicht in den Stau,

sondern gewähre uns freie Fahrt.

Denn du bist des Volkes Liebling, mit reichlich PS und Luxus, in den kommenden Leasingraten.

BrummBrumm

Achja, und habt immer Glück auf den Strassen, beim rasen

One thought on “Liebe deutsche Autoindustrie…

  1. Und gerade aufgrund des kurzen Gedächtnisses der Menschen ist es vonnöten, die Gesetzeskeule zu schwingen, um die Autohersteller zu motivieren. Und erste Erfolge sind ja bereits sichtbar: Neben dem Polo BlueMotion wird auch der Passat BM und später auch der Golf BM angeboten. BMW schafft es plötzlich, den Verbrauch seiner Dieselmotoren um bis zu 20% zu drosseln… warum denn nicht gleich so? Aber es bleibt dabei: Ich will meinen „Tesla“ 😉 .

Kommentar verfassen