Zwangsanmeldung erforderlich…

Mal die kleinen fünf Minuten rauslassen:

Welche Vorteile erhoffen sich Betreiber von Spartenforen in der Zwangsanmeldung von Usern?

Bei den einen kann man gar nichts lesen ohne sich anzumelden, bei den anderen stehen nur die ersten 3 Antworten des Beitrags zur Verfügung. Bei manchen ist nur die Suche gesperrt.

Was ich verstehen kann:

  • Foreninterne Kommunikation nur nach Anmeldung (Also Chat, Nachrichten und ähnliches)
  • Ansicht der Nickpage/Infoseite der Mitglieder nur für Mitglieder
  • (Unter Umständen) Posten nur für Mitglieder

Doch  warum zwingt man mich zur Anmeldung wenn ich einen bei Google gefundenen Thread ganz  lesen will(Automarke)? Warum darf ich in einem thematisch total unverfänglichem Forum (Audio&Hifi) die Suche erst nutzen wenn ich mich angemeldet habe? Oder erst gar nicht mitlesen ohne mich anzumelden(Automarke)?

Klar, die Betreiber wollen ihre Mitgliederzahlen künstlich in die Höhe treiben. Doch was nutzen ihnen 1200 Mitglieder, wenn 999 davon

  • weder einen Beitrag geschrieben
  • noch halbwegs Daten in ihrem Profil stehen
  • seid ewigen Zeiten nicht mehr reingesehen

haben? So leichtgläubig kann man doch keinen Werbetreibenden einschätzen? Zudem diese Leichen der Performance eines solchen kleinen Boards doch eher nachträglich sind. Zu einem großem Anteil liegen die auf  Freehostern oder gesponsorten Boards. Da schont man die Datenbank doch soweit wie möglich.  Wollen sie vielleicht die eMailadressen verkaufen? Das würde auch nur den „harten Kern“ des Forums verärgern, damit den Content und damit die Zufallsbesucher verringern. Ich verstehe es nicht. Ein Mittel gegen Spam kann es auch nicht sein. Keine der Zwangsregistrierungen hatte einen Captcha oder versteckte Felder. Bislang ist auch noch keine Mail auf dem zugehörigem Account eingetroffen. Also nichtmal eine Bestätigungsmail.

Kopfschüttelnd seht ihr mich

Kommentar verfassen