ImageVZ ist alles….

Ich dachte ja wirklich das Thema StudiVZ wäre im Moment erstmal gegessen. Zumindest für ein paar Wochen.

Bei einem Blick in die aktuellen Referrer auf diese Seite musste ich dann aber doch schmunzeln.

Google Suche nach ImageVZ

Joa, ImageVZ ist halt der Bildserver fürs StudiVZ, soweit so gut. Da ich mich mal über die recht aussagekräftige Struktur der Alben (Stichwort Bild-Crawler) ausgelasen habe, wurde ich dort gefunden. Interessanter an dieser Stelle ist allerdings, wo inzwischen die Bilder noch auftauchen. Bislang sinds nur ein paar Dutzend, doch ich wette wenn die entsprechenden Schichten eine neue Quelle aufgetan haben, werden die Verlinkungen ansteigen.

Nur doof das die jeweiligen Betroffenen davon nichts mitbekommen werden. Niemand wird es ihnen sagen, das VZ erst recht nicht.

Image ist alles….

6 thoughts on “ImageVZ ist alles….

  1. Man muss es auch mal so sehen:
    Den Bilderservercluster abzudichten würde das Know-How eines durchschnittlichen Streptokokken veraussetzen (und Streptokokken sind überlicherweise nicht dafür bekannt, sich mit der Absicherung von Webseiten oder dem Schutz der Privatsphäre von Menschen zu beschäftigen oder gar aus zu kennen).

    Und mal ehrlich, ich glaube, die nutzen google um die interessanten Bilder heraus gelinkt zu bekommen. Die dann nochmal schnell checken und an die nächste „hot chick website“ vertickern. „Oh Gott, die sind bei uns eingebrochen. Böse Hacker. Ich bin dann mal weg.“

    Und ImageVZ ist ein Kackname. Schlimmer Kackname. Wenn die irgendwann ne globale Überseite für BabyVZ, KinderVZ, SchülerVZ, StudiVZ, JobVZ, RenterVZ usw machen, heisst die dann VerzeichnisVZ? VZVZ? VZ²? Kackbratziger_Schrunz? Weiss man nicht. Will man wohl nicht wissen.

    P.S. Wenn das Ding „VerzeichnisVZ“, „VZVZ“, „VZ²“ oder „Kackbratziger_Schrunz“ heisst, will ich Kohle sehen, Bonkerinsassen!

  2. Wenn es sowas tatsächlich geben sollte dann wird es das BundesVZ, dann brauch man für Strafverfolger keine zentrale Datenbank mehr schaffen, jeder vom StudiVZ bis zum KnackiVZ stellt seine Daten selber ein. Nur noch nen Admin Account auf der Datenbank und fertig ist es.
    SELECT * FROM People WHERE Gutmensch=0 oder so…

  3. Endlich mal ein hilfreicher Vorschlag. BiometrieVZ. Wer braucht OpenID, wenn er BioVZ haben kann?

    Mit Suchengine die aus genetischen Merkmalen, Verhaltensmustern und dem aktuellen Datum Muster ermittelt, die dann genutzt werden, um Leute schon im vorhinein als angehende „böse Buben“ zu brandmarken und in „Besserungslager“ einzuweisen.

    In den Besserungslagern könnten die z.B. gezwungen werden, die Glasur auf die M&Ms mit dem Pinsel aufzutragen oder so. Wer 1 Mrd. M&Ms geschafft hat, darf wieder raus – die „Arbeit macht frei“ Schilder fliegen sicher noch irgendwo rum. Im Zweifelsfall hat der Schäuble die statt eines Spiegels über dem Bett hängen.

Kommentar verfassen