Fakten Fakten Fakten…

Hach, Switch war früher ja besser als die heutigen Versionen, zumindest kommt es mir so vor, aber ich bin auch froh zu hören das es eine zweite Staffel der Neuauflage geben wird.

Und da ich heute einige Dinge festgestellt habe will ich meine Erkenntnisse mal an dieser Stelle festhalten:

Es ist wohl fast zehn Jahre her, da war ich das letzte mal bei einem Frisör. Seid dem Sorge ich selbst für meine Haarlänge (Kurz im Sinne von Ritsch-Ratsch oder Lang im Sinne von Freiheit dem Haarwuchs).

Das ist mir aufgefallen als ich erneut gemerkt habe, dass ich nicht immer sagen kann das Frauen beim Frisör waren :-/

Durch ein altes Musikvideo zu Goldeneye ist mir aber Gottfried John ins Auge gefallen, und da musste ich an eine (gute, IMHO!) alte Serie denken in der er mitspielte. Etwas Hilfe von Onkel Allmacht-Google und Tante Wikipedia ergab Space Rangers! Das ist zwar noch länger her als Goldeneye, aber wenn diese Serie nochmals irgendwann irgendwo ausgestrahlt werden sollte: Bitte! Sagt! Mir! Bescheid! Ich mag TrashFiction 😉

Und da es ja Apelle für jeden Scheiss und jede Unwichtigkeit im Internet gibt (Off Topic: Kommt Appelt von Apell?):
Liebes Hollywood-Geldschwein,
gebe deine Penunzensäcke einem fähigen Drehbuchautor, suche dir einen durchsetzungsfähigen Regiehampel, nimm ein paar angehende gute Schauspieler und sichere dir dann die Rechte an der Verfilmung von Battletech-Romanen. Wenn schon die Spielzeugvermarktungserie Transformers einen Film bekommt, dann sorg auch dafür das die Stubenhocker-Zinnminiatur-Fraktion ihre heiligen Hallen der Vereinsamung verlassen kann und ins Kino pilgert 😉

Vielen Dank im vorraus,
die Stimme, ein Gelegenheits-Zinnpilot.

Und zum Abschluss noch eine erfreuliche Nachricht, verbunden mit der Aufforderung zur Teilnahme:
Ich bin nicht mehr allein im Kreise der Nichtraucher-Blogs!

So, weitermachen. Ich bin draussen…

Kann mir das mal jemand erklären…

Es geht um folgende Seite, deren Link ich von einer mir unbekannten Person per Mail bekam:

Laester-Check.com

Mal ganz davon abgesehen das ich weiss, dass dieses Tool nicht funktioniert: Ist das schon die Vorstufe des Bundestrojaner_Junior_Edition? Wir bringen die Leute dazu, sich gegenseitig zu bespitzeln in der Hoffnung das ihnen die Staatsicherheitbespitzelung nicht auffällt?

Nun, ich weiss ja nicht wer darauf reinfällt, aber an der Anweisung:

  1. Trage in das folgende Feld deine ICQ Nummer ein!
  2. Verschicke den untenstehenden Text an 15 Leute in deiner Liste (egal ob online oder offline)!
  3. Anhand deiner ICQ-Nummer kann unser System erkennen, wann du den Text an 15 Leute geschickt hast und wir senden dir den Läster Check Download-Link automatisch per ICQ-Nahricht zu. Einfacher geht’s nicht!

müsste doch auch das dumpste Toastbrot kritisch werden.

Ich frag mich nur, was die Leute mit den ICQ Nummern vorhaben. Nicht das man mit einem einfachen Random genausoviel aktive Nummern finden könnte…

Die Würde des Menschen ist auch nur ein Begriff

Jürgen hat ja einige interessante Gedanken zu dem Thema Würde des Menschen und den Umgang mit dem eigenen Körper niedergeschrieben. Damals ging es um die Idee des Peter Oberender, dem die Idee Organe, zur Sicherung der eigenen Existenz, zu verkaufen ganz gut gefiel. Ganz frei nach dem Motto „Lieber Arm ab als arm dran.“

Heute hab ich dann folgendes gefunden, das thematisch nicht viel anders ist:
Endemol: Aufregung um Organspende-Show – DWDL.de

Konzept der neuen Show ist kurz gefasst:
Frau, totkrank, will ihre Niere spenden. Zuschauermob entscheidet per Televoting welcher Kandidat die Niere bekommt. Das ganze läuft dann noch im öffentlich-rechtlichen Sendeprogramm.

Die Idee ist nun wirklich nicht neu, schon im alten Rom durfte der sabbernde Mob dem Kaiser per Jubel anzeigen, welcher der Gladiatoren sein kurzes und gepeinigtes Leben weiterführen darf. Nun sind es halt Menschen mit Nierenerkrankungen die auf das Wohl des Mobs (in diesem Fall nicht in der Arena sitzen, sondern auf der heimischen 3-2-1 Kombination, die Gerstenkaltschale vor sich und das Telefon in der Hand) angewiesen sind.

Inwieweit eine solche Sendung Sensibilität für das Thema Organspende wecken soll kann mir BNN gerne nochmal erklären. Man macht 3 Menschen Hoffnung auf das lebensrettende Organ, 2 gehen leer aus. Ihr Leben ist halt nicht entsprechend Publikumsgerecht gestaltet. Die Gesichter zu unsympatisch. Oder zu langweilig. Aufjedenfall können sie sterben?

Vielleicht wird es ja bald mit anderen innovativen Sendekonzepten von Endemol kombiniert. Wenn der Harz4 Harald aus dem BigBrother Dorf/Haus/Wagenburgle von den Zuschauern rausgewählt wird, kann er durch die Spende einer Niere, der Amputation einer Hand oder der Abgabe einer Samenspende eine 2. Chance erhalten. Vielleicht gilt sowas auch als Zusatzjoker bei Wer wird Millionär?, wenn der Kandidat nicht weiter weiss kann er gegen Abgabe einer Blutspende erneut das Publikum fragen.

Mag sein das diese Meldung aus dem Express (ja, genau der) eine halbe Ente ist oder nur eine Idee darstellt, die bei Endemol rumschwirrt. Aber allein das diese Gestalten daran denken über solche Mittel Geld zu verdienen (Televoting) und sich an der Angst und der Krankheit anderer Menschen zu ergötzen ist sowas von widerwärtig, das man nur hoffen kann das irgendwann in näherer Zukunft das Gesetz der Gerechtigkeit zuschlägt….