Gedanken zum Rollenspiel

Was zum lesen findet man mit diesem sehr interessantem Text von Alex Wichert.(via dem Rollenspiel-Blog…)

Es geht um Rollenspiel, also Pen & Paper. Nicht um die Sammlergemeinschaft World of Warcraft oder andere Wettklickprogramme. Das was man früher(tm) angefangen hat, mit einem einfachen Din A4 Blatt das die gespielte Figur umschreibt. Abendliches Zusammensitzen mit Freunden und Bekannten, Unmengen an Zucker in verschiedensten Formen und jede Menge Unterhaltung. Ob nun Shadowrun, das schwarze Auge, Dungeons and Dragons oder, oder, oder. Irgendein System hat fast jeder mal gespielt. Wer auch weiterhin spielt oder Interesse hat den könnten die Gedanken bekannt vorkommen.

4 thoughts on “Gedanken zum Rollenspiel

  1. Ich glaube, daß sich einige Verlage noch gepflegt auf den Allerwertesten setzen werden. Es tut mir ja leid für die Idealisten, die irgendwie noch ihr System oder ihre Welt an den Spieler bringen wollen. Erst die ganze Arbeit mit Hintergrund und Regelsystem – beides mit dem Risiko, daß es ein größerer Verlag mit größerer Rechtsabteilung schonmal verwendet hat – dann noch illustrieren und auf Zeitungspapier soll es am Besten auch nicht gedruckt sein. Kostet Geld, Geld haben die wenigsten und so wird dann eine billige Kleinauflage für den erweiterten Bekanntenkreis daraus (ich könnte jetzt eines aus der Region nennen, aber dann krieg‘ ich sicher Prügel 😉 ).
    Andererseits – wie viele Universen braucht man denn noch? Auf Anhieb könnte ich sicherlich sechs oder sieben Fantasy- (auf Wunsch mit oder ohne Magie), drei Cyberpunk/DarkFuture-, vier Science-Fiction-, drei Horror- und zwei Vampir-Welten nennen (ne, habe ich nicht alles gespielt), und damit ist die Aufzählung dessen, was auf dem Markt ist/war sicher nicht beendet. Wenn dann noch jemand eine gute Idee hat, immer her damit. Aber unbedingt die 700ste Fantasy-Welt herausbringen zu wollen, die als grösste Änderung anderes Kartenmaterial oder ein leicht geändertes Würfelsystem benutzt – dann lieber doch die Eigentumswohnung.

Comments are closed.