My Daily WTF…

Ok, diese Meldung hat den Vogel für den Tag definitiv abgeschossen. Über ein Bild bin ich auf diese Geschichte gestossen. Es geht um Jenkem. In der Kurzfassung:

Faulgase von menschlichen Fäkalien werden dazu genutzt um in einen Rauschzustand zu gelangen.

WTF? Ich meine, HALLO? Gehts noch? Ich bin nicht ganz sicher ob diese Meldung ein Hoax ist oder es inzwischen wirklich soweit ist mit den Menschen. Quellen gibt es einige die besagen, dass es kein Witz ist. Wo man noch versucht ist in einem Land wie Sambia mit der Armut und der Aussichtslosigkeit zu argumentieren, die zu solchen Ideen führen fällt mir für die anscheinend akute Verbreitung dieser Idee in den Staaten keine solche Ausrede ein.

Vielleicht kann man nicht aus jeder Scheisse Geld machen, aber verwenden kann man sie wohl immer :-/ Ab sofort ist bei mir Scheissdrogen jedenfalls neu besetzt…

One thought on “My Daily WTF…

  1. Goblin says:

    Also mir fällt da schon ne Ausrede ein. Es ist ziemlich schwierig, in den USA Drogen zu kommen. Selbst Alkohol ist für Menschen unter 21 echt schwierig und erwischt werden ist beileibe kein Spaß, da isser rigoros, der Ami.

    Während man bei uns problemlos an z.B. Alkohol kommen kann und speziell in Nordwestdeutschland dank der nahen Niederlande auch recht einfach an Gras ist letzteres in den USA unglaublich schwierig. Da muss man dann Leute kennen, die Leute kennen, die Leute kennen die das besorgen können usw. Und wie gesagt, die Strafen sind nicht ohne.
    Eine quasi zum Nulltarif leicht herzustellende Droge sehen die „kids“ da trotz allem Ekels vielleicht als gute Alternative.

    Ich kann mir zwar auch nicht vorstellen, dass es in den USA weit verbreitet ist, aber trotzdem wäre das mein Erklärungsmodell.
    Scheissdrogen.. hehe 😀

Kommentar verfassen