7 Links werd ich euch geben….

I: Fuck is out. Swearing in the Year 2525

Wie man in Zukunft fluhct, ich meine flucht versmurft!

II: Sargnägel für Forenbetreiber gefällig?

Im lawblog wird mal wieder die grausame Realität deutlich: Das Internet ist nicht immer die rechtlich-richtige Welt….

III: A 380 Interactive Cockpit View

Geräumig ist es ja…

IV: Den rechten Fuß anheben und im Uhrzeigersinn kreisen lassen. Dann mit der rechten Hand die Zahl „6“ in die Luft zeichnen. Give it a try… (Kam über Jabber)

V: Von Nokia und oder eher zu Jamba

Ich hätte nichts gegen etwas übereilten Aktivismus gegen Jamba…

VI: Heute gab es nicht nur Sterne am Himmel

Knapp vorbei ist auch daneben…

VII: Tote Katzen und Fußball

immer mal was „neues“, da ist mir nen Anananasnetz liber

hat sich das grosse Latinum dann doch mal gelohnt, ich kann bis VI zählen, har har..

Eine Qual mit der Wahl

Viel zu den Wahlen wollte ich nicht schreiben, grossartige Änderungen sind weder hier in Niedersachsen noch in Hessen zu erwarten.

Die Linke ist drin. Manche finden es sehr schlimm, andere verstehen es nicht, den meisten ist es wohl auch egal (so egal wie ihnen die Wahl war). Knapp die Hälfte der Niedersachsen hat entschieden und gute 7% davon waren halt der Meinung das eine „SED-Nachfolge-Partei“ oder auch „die neue Linke“ an Entscheidungsprozessen beteiligt sein soll. Auch wenns nicht meine politische Richtung ist sehe ich den Einzug in westdeutsche Landesparlamente nicht so kritisch wie z.b. Tante.

Wenn die Abgeordneten beispielsweise hier so arbeiten wie ihre Partei-Genossen / Vertreter in Studentenparlamenten, so hat man ein paar Sitzungen Polemik und dann kommt eh keiner mehr. (Immerhin wurde so auch ich mal als neoliberal beschimpft ;-)) Und lieber jemand der gegen die nicht unbedingt immer soziale Vorgehensweise von Staat und Konzernen wettert als alle Fehler auf Minderheiten zu schieben (Ausländer, Schwule, Studenten, Rentner,… Halt! Die Letzten wohl nicht mehr).

Wenn sie konstruktiv mitarbeiten: warum nicht? Mich stört es nicht wenn abseits von verknitterten Parteistrukturen und Konzern-Verflechtungen auch mal jemand im Landtag sitzt der von der sozialen Seite idealistisch an die Thematik geht.  Was Hessen angeht: Wenn ein Wechsel gewünscht wird muss man sich sowohl inhaltlich als auch persönlich mit der Linken auseinandersetzen. Ein „ist eh alles scheisse wie es ist“ bringt einen dort nicht weiter. Und eine große Koalition mit der Partei und dem Personal das die Person Koch und seine Thematik unterstützt und gestützt hat, macht doch auch nicht einen so grossen Unterschied zu vorher, nicht wahr?

Immerhin waren die Wahlbeteiligungen noch über 50% und die Verdrossenheit über die Landesväter ist noch nicht so hoch wie befürchtet. Noch nicht. Mal sehen was in einem Monat in Hamburg und im Herbst in Bayern passiert.

Ach wie gut das niemand weiss, beim StudiVZ gibts nur noch sch….

…ön interessante Suchanfragen, die ich niemanden vorenthalten möchte, zumal wohl auch die ganz Denk und Merk-Befreiten überlegen dort rauszugehen (Ok, Lernresistente gibts immer, aber wer sonst keine Beschäftigung hat ;-)):

StudiVZ Gruppe abgeben: Tjoar, bei mir hat das Löschen des Accounts geholfen, aber die Last.fm Gruppe hab ich noch (Ein Fall für eBay?)

Neue AGB StudiVZ hacken: Na, was nun? Die AGB ist ja anscheinend eh von den meisten gedankenlos angenommen worden, ist ja ein Unternehmen, die wollen uns nix böses. So wie Nokia. „Hacken“ ist ja so oder so pöse, wobei man bei den grossen Lücken im Sicherheitskonzept des VZs ja kaum vom Hacken reden kann, man rennt ja mehr oder weniger offene Türen ein.

Gelöschte Profile noch sichbar: ZauberVZ 2.0 Beta. Merke: Auch wenn man dir sagt das dein Profil gelöscht wurde ist es noch da. War übrigens schon vor einigen Monaten so, auch gelöschte Kommentare waren noch da und tauchten bei DB-Problemen wieder auf. Als ganz gewitzter würde ich auch mal überlegen das aktuell entfernte Namen auch nur sichtbar gelöscht wurden, intern aber archiviert wurden. Sprich: Profil yd45vpustekuchen gehört jetzt vielleicht Susi Sonnenschein, das es aber vorher Susanne $Nachname war kann man immer noch sehen, und wenn es mal ein Fehlerchen im System gibt steht der alte Name wieder da 😉

Gelöschte Nachrichten StudiVZ: Keine Angst,  die tauchen auch bald wieder auf…

Sado StudiV Gruppen: Öhm, gründet einfach eine?

studivz „wer zuletzt deine seite angesehen hat“ anonym: Ja wie nun? Entweder Spannern mit Charakter und sich erwischen lassen oder Anonym, aber beides?

StudiVZ, notgeil: Willkommen in der Zielgruppe

StudiVZ Freunde eintragen: Auch wenn Tante so etwas ähnliches mal vorgeschlagen hat: Keine Gute Idee

StudiVZ bleibe lieber anonym: Besser wäre es ja Bleibe lieber draussen, aber das schafft anscheinend nicht jeder…

StudiVZ Goodies: War doch nun genug oder?

StudiVZ Flashmob: Auja, ich hab eine Idee: gute Idee, entweder sind die Server dann mal wieder ein paar Tage platt oder es gibt wieder genug Presse für den Verein.

Zusätzlich Treffen auch einige Suchanfragen ein bezüglich ImageVZ und einer Auswahl an Wörtern wie Scharf, nackt und weiteren Begriffen die ich nun erstmal nicht wiederhole weil mir sonst wirklich nur noch die ganz schlimm sabbernden  Kandidaten einen Besuch abstatten.

So, der Quartalsmässige VZ Beitrag ist raus, Wetten können abgegeben werden was als nächstes passiert:

Ein StudiVZ/SchülerVZ Skandal rund um das Thema Kinderpornographie (immerhin kann man dort dann leichter die Adressen ermitteln)

Ein StudiVZ/SchülerVZ Skandälchen rund um verletzte Datenschutzrechte/Stalking/Phishing

Ein StudiVZ/SchülerVZ-Klon eines Adresshändler/Medienkonzern/Buchclubbetreibers der ähnliche Skandale abliefert, aber ja viel viel besser ist…

p.s.: Natürlich kann man den Namen des Sozialen Netzwerks mit einem ähnlichen austauschen das realnamensbasierte Strukturen verbindet….