Die Wahrung deutscher Interessen

Produktpiraten hin oder her, wer wirklich glaubt das durch nachgeahmte iPhones&Co „deutsche Interessen“ gefährdet sind, „deutsche Unternehmen“ in ihrer Existenz bedroht werden, der sollte sich ans Nuhrsche Schlagwort halten und erstmal in sich gehen bevor er im Fernsehen Interviews gibt, argh…

7 thoughts on “Die Wahrung deutscher Interessen

  1. Mh, sie werden:
    – Vom Hindukusch bis zum Kongo werden sie gewahrt?
    – Das Internet, insbesondere die Nutzer desselben bedrohen sie
    – Schlagen IT Guerilla im Google Fight um Haaresbreite
    – Sind innerhalb von 20 Minuten bei Google hier zu finden!
    – Das Wahlkampfthema schlecht hin wenn man Jugend, Ausländer, Wirtschaft und sonstige Kriminalität behandelt hat.
    – Werden natürlich durch mich gesichert 😉

    Keeeks?

  2. Ein schöner Begriff. Das war mir noch gar nicht so recht bewußt, „deutsche Interessen“, das kann ja fast alles sein. Es kann ein Vorwand sein, EU-Beschlüsse zu torpedieren, die man zwei Tage vorher noch mit beschloßen hat oder als Grund herhalten, warum man den Bayernschwei… ähem, Bayern München bei UEFA-Cup-Spielen überhaupt Punkte gönnen sollte.
    Tja, Leute, und welches Mobilschwatzofon sollte man sich jetzt noch kaufen, wenn es um die Wahrung deutscher Interessen geht?

  3. War das noch original von Bosch oder hatte sich da nicht eh einer einfach nur die Namensrechte gekauft, so wie bei anderen bekannten nun nicht mehr existierenden deutschen Firmen?

    Ich hab noch ein S6 und ein C25 über, ich glaub die sind eventuell noch in DE gefertigt, muss ich mal nachsehen 😉

Schreibe eine Antwort zu Linemández Antwort abbrechen