„Vertrauen wird verdient, man verschenkt es nicht.“

Ok, ein weiterer link-only Post, here we go:

Bring on the night … and the assholes

Ein schönes Beispiel das mit dem Alter und dem Wohlstand weder die Verantwortung nicht immer die Weisheit kommt. Auch wenn ich als Europäer Rock/Pop-Konzerte im Sitzen eh ablehne, aber so etwas muss nicht sein. Mit dem Mobile jemanden anrufen und ihn mithören lassen ist ja noch verständlich, aber die halbe „Freundesclique“ runter zu telefonieren wegen solcher Belanglosigkeiten, wenns eine meiner Lieblingsbands gewesen wär dann steckte das Telefon sonstwo….

Don´t Worry, Be Theremin Happy….

Da oben das Theremin schon erwähnt wurde, ich glaub so etwas müsste man sich mal basteln. Steht nun erstmal auf der Agenda, irgendwo zwischen Tribok bauen und Met herstellen war noch Platz.

Think Gas is High? Try Europe

Ein „uns gehts grad gar nicht so schlecht, schaut mal über den Atlantik“ Beitrag von der anderen Seite.

Selfmade Digital Photo Frame

Hm, ich glaub einen alten Laptop könnte ich auch noch auftreiben, wenn man das ganze noch mit dem Akku versorgt hat man jedenfalls für ein paar Stunden ein schönes Wechselbild. Da geht jedenfalls was..

Worf, in der Rachefeldzug

B i t e  m y  s h i n y  m e t a l  a s s !

Futurama again! Trailer zu The Beast with a Billion Backs, dem zweiten DVD-Film von vieren.

Murphys Law in der Praxis

Müssen denn alle Gärten in der Nachbarschaft ausgerechnet an dem Tag mit Rasenmäher, Motorsense und sonstigem lärmstarken Gerät bearbeitet werden an dem ich seltenerweise mal Migräne habe?

Bislang ging alles mit nonverbaler Kommunikation sehr gut, aber nun ist Schluss mit Lustig

25.5. – Towel Day – Heute das Handtuch nicht vergessen!

Today is Towel Day | 42 | don´t panic! | 25.5.2008

Ein Handtuch ist so ungefähr das Nützlichste, was der interstellare Anhalter besitzen kann. Einmal ist es von großem praktischem Wert – man kann sich zum Wärmen darin einwickeln, wenn man über die kalten Monde von Jaglan Beta hüpft; man kann an den leuchtenden Marmorsandstränden von Santraginus V darauf liegen, wenn man die berauschenden Dämpfe des Meeres einatmet; man kann unter den so rot glühenden Sternen in den Wüsten von Kakrafoon darunter schlafen; man kann es als Segel an einem Minifloß verwenden, wenn man den trägen, bedächtig strömenden Moth-Fluss hinuntersegelt, und nass ist es eine ausgezeichnete Nahkampfwaffe; man kann es sich vors Gesicht binden, um sich gegen schädliche Gase zu schützen oder dem Blick des Gefräßigen Plapperkäfers von Traal zu entgehen (ein zum Verrücktwerden dämliches Vieh, es nimmt an, wenn du es nicht siehst, kann es dich auch nicht sehen – bescheuert wie eine Bürste, aber sehr, sehr gefräßig); bei Gefahr kann man sein Handtuch als Notsignal schwenken und sich natürlich damit abtrocknen, wenn es dann noch sauber genug ist.

Was jedoch noch wichtiger ist: ein Handtuch hat einen immensen psychologischen Wert. Wenn zum Beispiel ein Strag (Strag = Nicht-Anhalter) dahinter kommt, dass ein Anhalter sein Handtuch bei sich hat, wird er autoniatisch annehmen. er besäße auch Zahnbürste, Waschlappen, Seife, Keksdose, Trinkflasche, Kompass, Landkarte, Bindfadenrolle, Insektenspray, Regenausrüstung, Raumanzug usw, usw. Und der Strag wird dann dem Anhalter diese oder ein Dutzend andere Dinge bereitwilligst leihen, die der Anhalter zufällig gerade »verloren« hat. Der Strag denkt natürlich, dass ein Mann, der kreuz und quer durch die Galaxis trampt, ein hartes Leben führt, in die dreckigsten Winkel kommt, gegen schreckliche Übermächte kämpft, sich schließlich an sein Ziel durchschlägt und trotzdem noch weiß, wo sein Handtuch ist, eben ein Mann sein muss, auf den man sich verlassen kann.

Douglas Adams: Per Anhalter durch die Galaxis

Heute ist der jährliche Towel Day!

Also vergesst mir das Handtuch nicht, egal wo ihr seid und was ihr macht 😉

Denn so ein Handtuch ist wie oben ja erklärt wunderbar nützlich, also ob nun stellarer, interstellarer oder nur planetarer Reisender, das Handtuch sollte dabei sein.

TheRarestWords, Schabernack für zwischendurch

Gerade noch bei Heise als News, hier schon in der Diskusssion 😉

TheRarestWords

Probieren geht über langes schreiben, also einfach mal die Seite ansehen.

Mit ner Url siehts dann zum beispiel so aus : IT Guerilla @ TheRarestWords.

Für Blogger wichtig:
Es gibt auch so etwas wie Charts 😉

Mit der Seite können Schlüsselwörter einer Seite gefunden werden und mit entsprechenden Definitionen versehen werden. Das ganze ist schön AJAX-lastig und läuft realzeit basiert.

Ich wollte meine Seite mal testen und innerhalb von kürzester Zeit wurden dort Einträge fertiggestellt, danke liebe Heise-Leser 😀

Naja, irgendwie brauchte ich ja nur ein Grund um die aktuellen Charts zu zeigen (inzwischen dürfte ich wieder unter ferner liefen gelistet werden), aber die Seite hat einen gewissen Unterhaltungswert und mitarbeit ist hier mal keine Zeitverschwendung sondern sinnvoll.

Mein Post der hat drei Sichten, drei Sichten hat mein Post…

…und hät er nicht drei Sichten, so wär das nicht so gut!

Der aktuellste Fall einer Abmahnung hat noch nicht so die großen Kreise gezogen, es fängt grad aber an.

Jemand lässt sich eine Marke eintragen.

Dieser Jemand nutzt diese Marke um sein Informationsangebot ins Netz zu stellen.

Nennt man nun einem Internet affinen Menschen diesen Begriff, so wird er mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit das Angebot des Markenbesitzers damit verbunden.

Die Marke besteht übrigens schon über 3. Jahre.

Dieser Jemand bemerkt das unter diesem Begriff Firma X vergleichbare Angebote ins Netz stellt.

Vergleichbar grob, denn Firma X nutzt diesen Begriff auch, um direkt etwas zu verdienen.

Nun passiert folgendes:

Markenbesitzender denkt sich: „Mh, der Begriff ist wegen mir relativ bekannt, warum sollte ich nun zusehen wie jemand anders damit den Reibach macht. Zumal es ja meine Leistung ist, und die Marke habe ich ja auch noch.“

Schreibt einen ersten Versuch den Konflikt zu belegen. Dieser endet anscheinend fruchtlos. Dann gibt es wohl einen weiteren, nicht mehr ganz so netten Versuch diesen Konflikt zu belegen. Der wird wohl auch nicht ganz so nett beantwortet. Nun wird diese Firma abgemahnt.

(Nebenbei ganz sinnvoll, wenn man solch ein Problem schnell aus der Welt bekommen will sollte man Abmahnen, wenn man den langen „normalen“ Weg eingeht kann leicht behauptet werden es sei nicht wichtig gewesen)

1. Sicht: „Neutral alá Stimme“

Fazit: Ich finde die Reaktion so ok. Grade im Web 2.0 Bereich wird vielfach versucht auf dem Erfolg anderer mitzuschwimmen. Die Namen und Begriffe bekannter Seiten werden übernommen, als Meta-Tags gesetzt um etwas von dem Erfolg in Suchmaschinen abzugraben. Wer es nicht glaubt muss sich doch nur die unzähligen SEO-Blogs und Seiten ansehen die es inzwischen gibt (BTW: Sind das die ganzen Webdesigner aus dem Jahr 2000? Evil).

Hier wurde eine Marke geschützt, wenn man so etwas nicht macht dann verfällt das Recht auf die Marke auch recht schnell. Abgemahnt wurde keine Privatperson aka. armer kleiner Hans Blogwurst sondern ein Unternehmen das profitorientiert eine Internetdienstleistung anbietet. Und dies vielleicht auch wohlwissend unter dem positivem Effekt der Marke.

Das der Inhalt und der Ablauf der Abmahnung nicht öffentlich gestaltet wurde hat damit ja auch nichts zu tun, niemand hat ein Anspruch darauf so etwas zu erfahren.

2. Sicht: „Wütend wie die Meute“

Unglaublich!!!!1111elf. Abmahnungen unter Bloggern!!!!111elf. !!!!111elf.

Sowas von !!!111elf.

Also Blogger und Abmahnungen vertragen sich ja gar nicht. Egal das es hier nicht um eine Abmahnung an eine Privatperson gibt. Wenn ein Blogger abmahnt hat er seine Street-Credibility verspielt. Naja, Don Alphonso darf abmahnen, aber der mahnt ja fast nur Firmen ab, und macht das öffentlich, und hat dabei immer so coole Sprüche drauf. Aber dieser Markenbesitzer war doch vorher immer so cool und nett in seinem Blog und hat uns davon erzählt wie andere mit den Dingen die wir nicht verstehen (Rechtsprechung) umgehen. Und auch über die bösen Abmahner hat er gesprochen. Und nun macht er selber sowas. Nun will ich gleich mal der ganzen Welt verkünden wie schlimm ich das finde, und das ich diesen Blog nun bestimmt nicht mehr lese und aus meinem Feedreader nehme. Und den großen bekannten anderen Bloggern die das auch so sehen stimme ich zu, vielleicht linken die mich dann ja auch zurück.

3. Sicht: „Modell angeschossenes Reh“

Mist, Abmahnung kassiert.

Hmm, Marke anfechten? Naja, nach 3 Jahren… man kanns ja mal versuchen. Aber erstmal nennen wir das um und gehen drauf ein oder? Naja, die Seite muss weiter laufen, wäre schon schlecht wenn die nun durch eine einstweilige Verfügung gestört würde. Nee, da können wir sonst nix machen. Halt doch: Schreib das doch eben noch mal ins Blog, wird sich schon bestimmt jemand finden der drauf antwortet und das ganze weiterträgt. Soll er sich mal wundern, wenn das die Runde macht. Geben wir uns wieder Grasnarbennah und offen, dann haben die bestimmt alle Mitleid mit uns.

Noch nen Fazit:

Klar sollte man nicht allgemeine Begriffe als Marke verwenden. Ob die Marke zulässig ist hätte man seit 2005 klären können, so lange gibt es die schon. Menschenskinder: Selbst ich schau schon lange in der DPinfo nach bevor ich eine Domain anmelde! Dann kann man das von einem Unternehmen das auch noch im rechtlichen Bereich schwimmt doch auch erwarten! Einfach den bekannten Begriff mitbenutzen und auf dem Erfolg anderer schwimmen geht halt nicht.

Ob Law Blog oder Blog Bar oder Basic Thinking oder Netz Politik. Es sind alles erstmal allgemeine Begriffe, ist Micro und Soft auch. Das Zusammenspiel und die Nutzung sind dann eine andere. Und wenn es eine Marke gibt, kann man das innerhalb von 5 Minuten feststellen und sich so dem ganzen Ärger entziehen.

Nun war der Fall auch noch so das (nach Aussage von U.V.) _2_ mehr oder weniger freundliche, kostenfreie Mails der Abmahnung vorausgegangen sind. So warum aufregen?

Ihbäh! Neues Bewertungsschema feat. Bon Jovi

Kurz:Scheisse.

Deutlicher:

Aus meinem bislang 100% positivem Konto wurde nun ein 8x% Konto. Warum:

Nun, nach der Logik von Ebay zählen nun nur noch die Auktionen der letzten 12 Monate. Und neutrale Bewertungen gibt es in diesem System nun nicht mehr, diese Zählen genau so wie negative.

Glaubt ihr mir nicht? Schaut nach, Ebay hat nun eine Logik auf dem Level eines Grundschülers.

Bewertungsschema: Positive/(Positive+Neutrale+Negative) WTF? Was bitteschön bedeutet für euch das Wort neutral? Neutral so wie in keine Auswirkungen zu haben?

Achja, meine Bewertung ist versaut weil ich eine Neutrale habe. Von einem Seppel der ohne Sinn und Verstand auf alle Angebote einer Kategorie geboten hat und sich später beschwert hat. Er hat seine Fragen nicht vorher gestellt, hat den Auktionstext nicht richtig gelesen (in dem der von ihm angemerzte Fehler stand) und sich auch nicht weiter mehr geäußert sondern irgendwann eine neutrale rein gehauen. Unter dem alten Schema war mir das Wumpe, nun kann ich meine aktuellen Auktionen wohl abschreiben :-/

Bei einem 8x% Verkäufer würde ich auch nichts kaufen.

Braucht noch jemand eine Bon Jovi Karte fürs Konzert in Hamburg nächste Woche(28.05.)? Habe noch eine abzugeben…