Dem Heinz zu ehren sind wir gekommen…

Und kein Witz ist uns dabei entkommen!

Der Kabeljau

Das Meer ist weit, das Meer ist blau
im Wasser schwimmt ein Kabeljau.

Da kommt ein Hai von ungefähr
ich glaub von links, ich weiß nicht mehr,
verschluckt den Fisch mit Haut und Haar,
das ist zwar traurig, aber wahr.

Das Meer ist weit, das Meer ist blau
im Wasser schwimmt kein Kabeljau.

Und noch ein Gedicht:

Das Reh

Das Reh springt hoch,
das Reh springt weit.
Warum auch nicht:
Es hat ja Zeit!

Und noch ein Gedicht:

Es dürfte keine Steuern geben,
kein Zahnweh, keine Schützengräben;
dann wär auf dieser Welt das Leben –
vielleicht noch schöner als wie eben!

So sprach er einst und so hört mans noch, ach Heinz komm, einen hast du noch…

Kommentar verfassen