Qualität ist was anderes…

Endlich mal wieder was bloggenswertes erlebt.
Ein lokaler Briefzustellbetrieb, sozusagen eine „Stadt“-Post (sagt den Namen nicht 3x hintereinander, sonst erwischt euch die lokale Printmafia), hat „irgendwo“ einen Brief leicht falsch zu gestellt. Ist schon Scheisse wenn der Name, die Postleitzahl und die Hausnummer nicht stimmen, der Straßenname alleine reicht nicht liebe Zustellgesellschaft. Sowas kann ja passieren, aber die Reaktion der Servicehotline war gerade genial. Mangels toter Baumstümpfe im Nebel soll der Brief nun einfach irgendwo Draussen in der Nähe des Briefkasten hinterlegt und „bald“ abgeholt werden. Muhahaha…

Gut zu wissen wie gut mit der Post umgegangen wird 😉

Ich stell mich mal naiv…

aber, bei dem gesamten Überwachungswahn (absolute Kontrolle über all das was wir denken, sagen und fühlen wäre SSchäuble wohl noch nicht genug) und der Angst vor den angeblichen Terroristen hierzulande (die mit den althergebrachten Ermittlungsmethoden erwischt werden, soviel zu nicht ausreichenden Mitteln), bei der ganzen Rederei von den bösen Internetverbrechern (die unsere Wirtschaft schädigen weil sie sich Lieder von drittklassigen Sternchen runterladen), bei all diesen bösen Menschen rings um uns herum stelle ich mir eine Frage:

Wie kann es sein, das all die Fälle sinnloser und brutaler Gewalt die momentan geschehen von „mehrfach und langfristig bekannten Straftätern“ ausgeübt werden? Ich mein, das sind sicherlich keine V-Leute die engagiert werden, 60 jährigen von Hinten den Schädel einzuschlagen. Von mangelnder Beschäftigung kann sicherlich auch keine Rede sein, also warum passiert es das immer wieder die gleichen Gestalten dafür verantwortlich sind?

Ich hab nun keine Lust auf Diskussionen über demokratische Werte, den Sinn von Therapien oder der Auslastung von Gerichten und Gefängnissen, aber auf der einen Seite „jammert“ der Staat uns hier einen vor wie schlimm es doch alles ist um uns nach und nach die letzten Freiheiten zu rauben, die uns vorgespielt werden. Auf der anderen Seite ist man aber nicht mal in der Lage mehrfach vorbestrafte und rückfällig gewordene Menschen soweit im Blick zu haben das man solche Probleme verhindern kann?

Klar, es gibt nie eine optimale Lösung, ich will mich auch nicht als Moralapostel hinstellen, aber irgendwie nervt mich dieser Punkt momentan gewaltig. Drücken wir es mal formal aus:

Statt sich um etwaige High-Level-Probleme zu kümmern wäre es doch eher mal sinnvoll die Basis in den Griff zu bekommen.