Musik und Rumgereiher…

Musik:

Diese Meldung von Heise hier sollte ja schon fast jeder kennen. Das Thema ist, nunja… Komplex.

Allein solche unbelegbaren Behauptungen wie die „70% des Internetverkehrs geschehen durch Raubkopierer“ (Macht dann mit den „90% des Internetverkehrs sind Pornos“, „50% des Internetverkehrs sind Spam-Mails“ und „Rund 30% des Internetverkehrs sind ISOs, Updates […] von OpenSource Quellen“ eine sehr interessante Mischung) oder die These das jedes gezogene Stück verkauft worden wäre sind Grund genug das ganze nicht wirklich zu beachten.

Aber was mich noch an diesem Brief wundert: Das Getty anscheinend auch seine eigenen Kunden abmahnt, ist bei den ach so trendigen und aktuellen Künstlern, Musikern und Medienleuten nicht angekommen? Sowas wird dann noch zitiert?

Nichts gegen den Schutz des geistigen Eigentums, Handel mit kopierten Medien etc. ist schlecht, aber eine weitere Verteuflung des Internets macht die Lage nicht besser. Und über einen Kulturanspruch bei der Auflistung verschiedenster Personen kann man sich auch streiten. Sind wir ehrlich: Einiges was dort „unterschrieben“ hat produziert kopierte Quarkquallenkacke. Und wenn Personen die ihre Mainstreammukke, Popcornfilme oder Wischiwaschiäusserungen mit der kulturellen Vielfalt eines Landes gleichsetzen hört der Spass auf. Kopierte Musik wo hin man schaut. Das ganze auch ohne P2P…

Ich hoffe mal das bei unserer Kanzlerin der Akademiker-Reflex angesprungen ist und sieĀ  dieses Anliegen großzügig in die Warteschleife P Rund übergibt, Micki Krause und Kultur zu verbinden…

Für Normalsterbliche und andere Astralkörper sage ich es frei nach Rumpelstielzken:

Jamendo Jamendo Jamendo!

Und da gibt es dann noch einRumgereiher:

Ubuntu 8.04 ist da, also offiziell, nicht nur der RC. Nunja, heute nachmittag mal meinen nicht mobilen Rechner aktualisiert. Ging relativ flott und auch problemlos, einige Konflikte in verschiedenen Konfigurationsdateien mal abgesehen…

Nun hab ich den Laptop auch mal auf den neuesten Stand bringen wollen, doch anscheinend ist das Update nun ausgelastet und statt 40 Minuten für das Prozedere will der Prozess nun 10!! Stunden beanschlagen. Ja, ich hätte eine ISO ziehen können etc. aber ich mag solche Abläufe gerne materiallos…

etwaige vorhandene Rechtschreibfehler können vom Finder adoptiert werden, ich tippe gerade im halbdunklen und kämpfe mit einem Touchpad, sigh…