Finanzkrise erreicht die Blogosphäre?

Will jemand ein Blog kaufen?

Ja, ich schreibe auch mal wieder.

Nein, dieses Blog ist nicht zu verkaufen.

Warum sollte jemand ein Blog kaufen?

Mal ernsthaft, auch wenn ich Basic Thinking ab und an gerne lese: Wer kauft so etwas? Das Spielgeld ist doch etwas geschrumpft in den letzten Monaten und wenn auch nicht jeder sich auf die Gleise werfen mag, so eine Investition bringt nix. Schiefen Vergleich gefällig?

Wer sich von Ratze ein Auto verkaufen lässt (inkl. ein paar Fahrstunden) ist noch lange kein Papst, und dessen Auto ist auch nichts sooo besonderes 😉

Abgesehen davon finde ich diesen Schritt gar nicht mal so schlecht. Bereinigt etwas von den Altlasten, Verpflichtungen und festgelegten Image-Aspekten. Mutig finde ich es alle mal, wenn es denn eine wichtige Einnahmequelle ist, wobei ich da nicht so ganz den Überblick habe.

So, ich widme mich mal wieder meinem nervigen Husten und den ganzen Papern, Anträgen etc. die mich in den kommenden Wochen beschäftigen, aber ich versuche mal wieder öfter zu bloggen.

Happy New Year btw 😉

Kinder: hier ist Tempo 30…

Folgendes habe ich gerade gesehen und halte es für eine grandiose Idee.

An meiner Straße (für Ortskundige: Höhe kurz vor der Ausfahrt des Uni-Parkhauses) standen zwei Mädchen, so irgendwo um die 6-7 Jahre alt mit 2 selbstgebastelten Schildern. Die beiden beobachteten den laufenden Verkehr und hielten dann jeweils ein Schild hoch. Als ich in der Nähe war konnt ich den Text lesen:

„Du fährst super!“, garniert von kleinen Blümchen und Herzchen. Da ich knapp unter 30 rollte kann ich mir denken was auf dem anderen Schild stand. Tolle Idee. Besser als jedes Display, jede Stichprobe oder wütende Rentner mit dem Stock (die einem schon aufgrund des Motorengeräuschs drohen).

Wirkt vielleicht nicht bei jedem, aber ich fand die Idee der beiden, sich einfach mal mit den Schildern an die Straße zu stellen und den Autofahren mal die Meinung zu sagen zu zeigen besser als 95% der sogenannten Web-Projekte die momentan am Start sind. Wär ich Business Angel, ich würd investieren 😉