Die Macken meines Katers

Ok, mal wieder ein katzenlastiger Post, aber ohne Bilder 😉 Da ich eben grade wieder mit eiskaltem Wasser bespritzt wurde werd ich einfach ein paar Macken von Gypsy veröffentlichen, das hat er nun davon:

  1. Auf dem Rücken schlafen mit ausgestreckten Pfoten,
  2. Schnatternd/Redend so liegen, wenn er wach ist,
  3. Statt Fleisch und Innereien Quark zu bevorzugen (nagut, nicht immer…),
  4. Jede annähernd feste Teppichähnliche Fläche aufzurollen (mit sich in der Mitte),
  5. Jede, sei sie noch so bekloppte Aktion immer auch mal um 4h nachts auszuprobieren, vorzugsweise mit einem Versuchsobjekt Mensch,
  6. Stundenlang auf etwas fixiert zu sein, wie ein Schnürsenkel. Auch wenn man den Kater und/oder den Schuh in getrennte Räume gebracht hat und stundenlang getrennt hält, lässt man ihn wieder frei ist er spätestens 5 Sekunden später wieder dabei das zu machen, was vor der Zwangspause gemacht hat.
  7. Die Flüssigkeit aus einem Glas/einer Karaffe stundenlang ignorieren, um dann gezielt in einer „Tarnen-Täuschen-und-Verpissen“ Aktion ranzuspringen, mit der Pfote reinzulangen, den nächstbesten Menschen nass zu spritzen und dann wieder zu verschwinden…
  8. EISWÜRFEL! ER IST HEISS AUF EISWÜRFEL! ABER NUR AUF DIE IN MEINEM GLAS. Und er versucht das bei 7. erlernte anzuwenden *sich-erstmal-abtrocknet*

Cowabunga, über das Wachstum red ich gar nicht mehr, wenn der noch ein paar Monate so weiter wächst kann ich zumindest auf ihm zur Arbeit reiten…

Thunderbird! Gruppiert nach Sortierung G

Man findet immer etwas neues.

Thunderbird -> Menu Punkt Ansicht -> Sortieren nach -> Gruppiert nach Sortierung G.
Nun sind all eure Mails sortiert in Gruppen das Alter betreffend. Jeden dieser folgenden Unterordner kann man mit einem einfachen Klick öffnen und schliessen, was die Übersichtlichkeit enorm erhöht. Finde ich jedenfalls, und nutze diese Ansicht schon ein paar Tage länger, bin aber noch nicht dazu gekommen darüber zu schreiben.

Achja, die Kategorien:

  • Heute
  • Gestern
  • Letzte Woche
  • Vorletzte Woche
  • Ältere Nachrichten

Insbesondere für diejenigen von Bedeutung unter uns, die eine große Anzahl an verschiedenen Mails bekommen und mit mehreren Unterordnern im Mail-Account noch lange nicht zufrieden sind. Mir hilft es jedenfalls wunderbar etwas mehr Ordnung in meine Mails zu bringen. Natürlich kann man noch mit einer größeren Anzahl an Schlagwörtern oder Ordnern arbeiten, aber diese kleine Strukturierung hilft mir allein im Hauptposteingang unglaublich dabei, noch nicht sortierte oder bearbeitete Mails zu entdecken.

bog digi bog digi bog digi bog bog bog….

Das ist mein persönlicher November-Blog-Blues

Funkstille auf it-guerilla.de, irgendwie schon komisch…

Dabei gab es doch so viele Themen über die ich hätte berichten können. Grade mit Bezug zum Thema Bloggen, 2.0 Journallien und ähnlichen. Zusätzlich hab ich noch ein ganzes Transcript von einem recht interessanten Vortrag hier liegen, das bearbeitet werden muss. Zeit ist so eine Sache, aber man kann die Texte ja stückweise oder vorbereitend bearbeiten.

Nur irgendwie ist gerade der Wurm drin.

Dieser Beitrag dient somit eigentlich als „das Blog ist noch lange nicht geschlossen“ Post, wenn ich weiss warum ich gerade nichts schreiben kann/will/mag arbeite ich an der Lösung 😉

ausgezwitschert…

Ok, die Twitterspielerei hier im Blog wird erstmal gestoppt. Zum einen habe ich im Moment kaum Zeit, sowohl Twitter als auch das Blog mit Inhalt zu befüttern, zum anderen spielt TwitterTools derart verrückt das es mir statt einer Wochenzusammenfassung einige Dutzend davon posten will. Ich dachte zwar letzte Woche das Problem gelöst zu haben aber dem war wohl nicht so, also erstmal raus mit dem Kram. Twitter wird nun nur noch nebenbei gefüttert, der Rest kommt dann wieder im Blog, mögen die Posts noch so klein sein.

Weitere Einträge verspreche ich erstmal nicht, ich darf mich noch halbwegs von einem allergischem Schock oder vergleichbarem erholen. Immerhin fängt es hier gleich wieder an zu „Schneebulieren“ (wann lerne ich endlich wie man schneien schreibt?) und noch ist es vergleichsweise ruhig für einen Montag.

Leserwahl: Was soll ich morgen schreiben (Frist 23:59:59)

Ich kann mich grade nicht entscheiden, daher darf der Leser wählen was mein nächster längerer Beitrag wird.

Da ich mit dem schreiben nicht grad bis Sankt-Nimmerleinstag warten möchte, läuft die Frist heute nacht um 23:59:59 ab, den Gewinnerbeitrag gibt es dann Morgen oder Sonntag (Großes Indianerehrenwort mit gekreutzten Fingern).

Zur Wahl stehen:

Ein „Hilfe die Welt steht vor der Krise“ Post, der sich um das Thema Vorratshaltung dreht (Also eine gemischte Survival-Spass-Guerilla-Aktion)

Ein Review über ein Netbook (mein Netbook ;-)), nach der guten Kaufberatung habe ich mich ja entschieden und könnte die Erfahrung der letzten Tage gleich in Form eines Beitrags bringen.

Und da alle guten Dinge und das Oldenburger Recht auf DREI basieren:

Ein Beitrag mit einer Thema beschäftigt, wobei ich noch nicht weiss was es genau wird. Notfalls Butterbrot schmieren. Also dreht es sich eher um die oberen beiden Beiträge 😉

Also, A oder B, ihr müsst euch entscheiden.

säubernde Statistiken

Mal wieder was aus dem Hintergrund für interessierte Leser. Wer Zugriffszahlen und ähnliches Langweilig findet braucht ab diesem Satz nicht mehr weiter lesen 😉 Diese auswahl an Statistiken ist übrigens aus dem Grunde säubernd, da sie den „Blogs und Rankings“ Beitrag von der ersten Seite fegt und somit das Layout wieder stimmiger ist 😉

Es gibt ja eine Diskussion um die Kommentararmut in deutschen Blogs, ich finde auch das es zuwenig Bemerkungen von den Lesern gibt, aber 10 oder mehr „Find ich auch!“ Kommentare sind auch irgendwie doof. Zumal man ja nicht als Spammer gelten will.

Mit über 1000 Kommentaren auf 530 Beiträge liege ich anscheinend noch über dem Durchschnitt von einen Kommentar pro Post. Das es ungefähr die 5-6 fache Menge an Spam gibt wundert niemanden. Leider hab ich die Angewohnheit mindestens einmal pro Woche den Spam aus der Datenbank zu löschen, also fällt die Bestimmung der manuellen Spam-Quote etwas schwer. Ich würde sagen jeder 20ste Kommentar ist ein SEO/Werbe/Trackback-SPammer der gezielt hier spammt. Die Spambots hingegen haben sich auf einige Artikel engeschossen, unter anderem das phpBB zieht sie magisch an, aber auch unbekanntere Themen auf die sie sich vermehrt stürzen. Liegt wohl immer an den Schlagwörtern in der URL. Auch wenn es in der ursprünglichen Form leider nicht mehr weiter entwickelt wird kann ich euch nur wärmstens den Einsatz von Spam Karma 2 ans Herz legen, so bleibt das Blog wirklich sauber.

Die bereits geknackte 50.000 Besuchermarke ist wohl nur für solch ein kleines Blog etwas besonderes, bei gut 150-200 individuellen Besuchern (ohne Bots) pro Tag ist es noch relativ chillig hier. Die Rate der PI (Page Impressons, quasi die Zahl der  Seiten die sich jeder Nutzer im Schnitt angesehen hat) liegt bei 2,7 pro individuellen Besucher, das geht doch.

Referrer sind eher selten, manche Via, manche Reaktionen oder Trackbacks gibt es aus der Blog-„Nachbarschaft“, ansonsten leider auch viel Spam und Müll.

Das wäre es erstmal & das Layout ist wieder halbwegs sauber 😉

400. Beiträge und kein Ende in Sicht…

Wow, da räumt man grad mal alte Vorlagen und den Spam auf und was stellt man fest:

You have 400 posts

So viel? Hätte ich selber nicht gedacht. Zumal ich den „ich schreibe jeden Tag einen Beitrag“ Kram eh nicht durchgehalten habe…

Dazu kommen über 32.000 individuelle Besucher (ohne Bots, Crawler etc…), wobei dort auch noch die ersten Monate fehlen.

Damit sollte dieses Blog seine erste schwere Zeit überstanden haben *g*. Die meisten ältern Seiten die ich in der Art aufgebaut hatte haben allesamt die Jahresfristen nicht überlebt, Web-Archive zeigt da grausames *g*

Ja, ich gebe es zu, meine erste Homepage hatte auch Marquee-Blöcke, Frames, bunte animierte Gifs als Menu und was weiss ich nicht was man so um die Jahrtausendwende hatte. Gästebuch fällt mir da so ein, einen Bereich für Fotos und Grafiken etc.

Na nicht viel anders als heute, nur halt Web 0.7 😉