Musikmafia, Reloaded….

Zu dem hier gibt es noch was..

Was mir gerade aufgefallen ist, zu der „Heimnetzseite des Bundesverbandes Musikindustrie“ ist bei den

„Prominente Stimmen zum Tag des Geistigen Eigentums“

Liegt es nur an mir oder schaffen diese Helden des Kommerzschutzes es nicht mal ansatzweise Bild und Ton synchron zu halten? Liegt das an der hohen kulturellen Bedeutung von Schnuffel&Co die dort geschützt werden? Oder kooperieren die Herrschaften dort schon mit den Bundestrojanern M.E. (Musikmafia Edition)?

Durchsucht ihr gerade meine Musik auf dem Rechner? Sorry, nix drauf von euch. Entweder es ist mit ner CC-Lizenz, steht im Regal oder kommt von last.fm 😛

Und das die Brote nicht verstanden wurden und so ins Netz gestellt wurden, kann man den Laden da noch ernst nehmen?(Und irgendwie hab ich das Gefühl das der Pocher mal schnell gekürzt wurde, da er dann wohl etwas nicht ganz so Mafia-konformes gesagt haben könnte.)

Es gibt ja den Punkt der Raffgier, dass gerade Leute die schon im Geld schwimmen, immer noch mehr Geld brauchen. Und das sie dabei sprichwörtlich über Leichen gehen, frei nach dem alten Testament Auge um Auge, Zahn um Zahn geht es den Raffgierigen hier dann wohl Download um Download, Klage um Klage.

Mein Mitleid mit den Künstlern, die dort Unterschrieben haben sinkt stark, wer sich so instrumentalisieren lässt hat verloren.

Kleiner Zusatz:

Rein hypothetisch:
Ich bin mal die Liste durchgegangen unter der Annahme das ich nieee nieee wieder etwas von diesen Künstlern hören will. Ich hab mich dabei mal auf die beschränkt die ich auch kenne, Drehbuchschreiber etc. wer noch auf der Liste steht: Diese Werke sind a) nicht allein auf dem Mist einer Person gewachsen und b) geht es den Leuten ja auch Primär um Musik. Also die Frontpersonen durchgegangen und ich liste hier mal auf wen ich dann nicht mehr hören dürfte:

Götz Alsmann (leicht schade drum, aber Zimmer frei! hab ich eh ewig nicht mehr gesehen, weil einfach langweilig geworden)

Michael Mittermeier (doch, schade.. Ist ja grad mal wieder auf Tour in ausverkauften Hallen, so schlecht gehts ihm…)

2. Von 200.

Ich mein, ich weiss ja das ich eher am Rand der Gesellschaft stehe mit meinem Musik und Kulturgeschmack, aber so weit, uiuiui 😉

btw. liebe Musikindustrie: Die Letzte CD die ich mir gekauft habe war ein Import aus den Staaten, mit kräftig Zoll besteuert und brauchte gute 6 Wochen bis sie bei mir war. Für gute Musik bin ich bereit so etwas zu machen. Von mir aus können die 200 Leute der Liste ruhig mal ein paar Monate streiken, von ihren Recht dazu gebrauch machen und bitte nichts produzieren. Geht auf die Strasse! Weckt die normalen Bürger auf!

Mich stört es nicht wenn ihr nicht produziert…