Schmidt & Pocher…

… und fünf Minuten Jauch.

Nun, ein kleines erstes Fazit will ich direkt loswerden.

War ja gar nicht so schlimm wie erwartet. Es war unterhaltend. Schmidt hat sich keineswegs schon zurück gezogen und den „jungen Wilden“ von der Leine gelassen.   Pocher hatte seine Tanzeinlage (irgendwie vermute ich das er schlussendlich doch nochmal eine Tanzcomedy-Show bekommen erfinden wird…), Die Musik ist wieder verzerlettet und es gibt auch längere Einspieler. Mit der (zu erwartenden und bereits vorhandenen) Kritik wird gespielt, ein Blatt wird auch nicht direkt vor den Mund genommen: Super. Manchmal wirkte es noch nicht nach einem Teamplay, aber die Sendung erinnerte schon an alte Schmidteinander Folge.

Das langwierige analysieren überlasse ich anderen, mir schien es die beiden haben ihren Spass beim drehen und das kommt auch rüber und wirkt. Nur das Naziometer sollte nochmal geeicht werden 😉