In den sicheren Datenkrakenarmen von Hybris Staat

Sag ich ja oder nein, oder lass ich´s einfach sein…

Es ist 2008,
und mein Pass ist abgelaufen
nicht mehr gültig…
Gemein?
Nun muss es nen neuer sein.
Na fein!
Herein!
Willkommen im Verein!

Tja, ein Blick in meinen Reisepass sagt mir : Da ist ein neuer fällig.

Soll ich’s wirklich machen, oder lass‘ ich’s lieber sein?
Jein!
Soll ich’s wirklich machen, oder lass‘ ich’s lieber sein?

Begebe ich mich nun in die ach so gefährliche Staatliche Überwachungswut? Ok, Alternativen seh ich grad keine den Pass will/muss ich verlängern, also ist in den sauren Apfel beißen angesagt! Bekommt der kleine halt ein Blei-Etui verpasst oder wird in der Microwelle getauft (Ok, letzteres ist nicht gerade praxistauglich). Aber damit ist der Post noch nicht zu Ende, der Spass kommt ja noch.

Zum einen kostet das Ding mehr als ein langer Abend in der Stadt, und auf dem Schwarzmarkt bekomm ich dafür bestimmt noch einen gefälschten Diplomatenpass von Absurdistan dazu. Aber der Hammer für mich ist diese Anforderung für das Bild:

Zur Unterstützung der automatischen Gesichtserkennung (Biometrie) wird ein neutraler (ernster) Gesichtsausdruck mit geschlossenem Mund gefordert.

Das wird mein erstes Ausweisdokument seit langen in dem ich nicht in die Kamera grinsen darf. Na mal sehen, viellleicht schiele ich ja ein wenig, streck die Zunge raus oder noch besser ich kämme mir einen NEUTRAAL ÄÄRRRNNSTEN SCHAITÄL!!!!11111elf…. sorry Nazi Tourette. Na immerhin kann man den Vorschriften eines nicht vorwerfen: Man erkennt direkt das der Abgebildete aus Deutschland kommt, hier hat man nicht zu lachen 😉