Achtung freilaufende Rentner!

Hier was als Einstieg ins Wochenende 🙂

Neben einem: „Na, habt ihr eine andere TĂ€tergruppe erwartet?“ und einem schönen fiesen Grinsen zur sogenannten Raster-Fahndung, die anhand solcher Beispiele mal wieder total ĂŒberflĂŒssig erscheint fĂ€llt mir nur eines ein:

Man kann nun mal eben nicht immer gewisse Bevölkerungsgruppen und Alterschichten beschuldigen. Auch von Bildungstand und finanziellem Hintergrund aus gesehen sind alle Statistiken die bestimmten Gruppen eher eine Tat oder ein Verhalten zuschreiben der grĂ¶ĂŸte MĂŒll auf Erden und gefĂ€lscht, manipuliert bis zum geht nicht mehr.

Dazu kann ich noch 1-2 Beobachtungen aus der Oldenburger Innenstadt liefern:

Hier gibt es im Moment die Aktion SommergĂ€rten/RosengĂ€rten. Überall in der (recht großen) FußgĂ€ngerzone gibt es grĂ¶ĂŸere Bereiche die mit GrĂŒn und Blumen geschmĂŒckt sind, kleine GĂ€rten wurden angelegt. Alles ganz nett zwischen dem Grau und Gewusel. Schön bunt, riecht gut, tolle Aktion.

Nun durfte ich gestern erleben, wie knapp zwei Meter neben dem „BETRETEN VERBOTEN! Eltern haften fĂŒr ihre Kinder“ Schild ein paar Rentner ihr Unwesen trieben. 2 Standen mitten im Beet und unterhielten sich lautstark ĂŒber die Blumen, 2 weitere standen draussen und rupften die Blumen ab.

Die wirkten nicht sonderlich labil, von Altesdemenz betroffen oder sonst irgendwie verwirrt. Sauber in hochwertige Trecking Kleidung gehĂŒllt und wohl auch mit hochwertigen/preisigen Uhren und Brillengestellen versehen kann man ihnen mangelnde finanzielle HintergrĂŒnde (und wohl auch BIldungshintergrĂŒnde) nicht vorwerfen.

Ich war leider zu wÀrmegeschÀdigt und zu lahm im Kopf um das Ganze abzulichten. Doch wie stumpf und dumb dort der eigentlich schön angelegte Garten zerlegt und zertrampelt wurde hat mich leicht geschockt.

btw: wie ich höre sitzen die Jugendlichen abends eher rund um die Beete und geniessen die Optik, schon verkehrte Welt oder?