Hallo Volkswagen!

Ich bin es, einer der Fahrer eurer Mobile!

Sicherlich habt ihr in der Zeit, die vergangen ist zwischen der Fertigung meines Kleinstwagen, ihr wisst schon: der beinahe Flop mit dem Namen einer Comicfigur bzw. der Verniedlichung des Standort-Wappentiers, alles besser gemacht und viel neue Ideen gehabt. Aber bitte lasst euch gesagt sein:

Wenn die Arbeitsgruppe die das Werkzeug für den Lupo entworfen hat mal meinen Weg kreuzt, muss ich anmich halten ihr selbiges nicht rektal einzuführen. Sicherlich gehe ich nicht davon aus, das dieses Not-Werkzeug an ein stabiles Werkstattset reicht, aber 1-2 Dinge erwarte ich schon:

Die Halterung sollte nicht bei 8°C so spröde sein, das sie bricht, vorallem die Halterung des Ersatzrades darf nicht ohneweiteres mit der Hand abgebrochen werden (Ich mein, hey: ich bin einer von diesen Computerfuzzis, die ohne Sonnenlicht leben und bei denen 80% der Bewegungen in den tippenden Fingern liegen, sojemand hat nicht die Kraft ohne weiteres eine Ersatzradhalterung rauszureissen…).

Und statt eines halbwegs stabilen Radkreuzes ein Felgenschlüssel beizulegen der sich auch gut als biegbares Babyspielzeug eignet ist alles andere als Vertrauen erweckend. Das Felgenkreuz vom Baumarkt kostet $Zwo fuffzich, für eine ganze Fahrzeugreihe dürfte der Preis ins Lächerliche fallen.

Ich bin ja froh das ich den Platten nur auf dem eigenen Parkplatz hatte, unterwegs könnte ich mal nicht eben so zum  Werkzeugschrank oder Baumarkt gehen und mir das benötigte Werkzeug holen.

Ich bin schon mit den vorhandenen Konstruktionsmängeln voll auf bedient, wirklich! Da brauche ich keinen Grund mehr, mich bei den nicht gerade sommerlichen Temperaturen über den Hersteller meines Wagens zu ärgern.

MfG

Nils G. aus O., mit dem L. aus eurem Hause…

p.s.: Ich hoffe der nächste Brief an euch dreht sich nicht um den Wagen, gibt doch noch so viel andere tolle Themen….